Normen des CEN/TC 346 „Erhaltung des kulturellen Erbes"

Autoren: 

Kornelius Götz
Bildurheberrechte: Coverscan von Kornelius Götz
2004 wurde auf europäischer Ebene das Thema „Erhaltung des kulturellen Erbes“ auch im Rahmen der Normierung anerkannt und ein Technisches Komitee (TC 346) eingerichtet. 2006 folgte die Einberufung eines deutschen Spiegelausschusses beim DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau). Das Aufgabengebiet des Ausschusses umfasst die Erarbeitung und Pflege von Normsetzungen zum Themengebiet „Erhaltung des kulturellen Erbes“.
Die Normen des CEN/TC 346 „Erhaltung des kulturellen Erbes" finden in Deutschland mehr und mehr An­wendung bei der Arbeit der Museen und bei der Denkmalpflege. So werden sie zum Beispiel bei der Be­schreibung von Leistungen als Vorlage verwendet und fließen in die Leistungsbeschreibungen von Be­schaffungsmaßnahmen ein. 

Eine vollständige Liste aller bisher erschienen Normen befindet sich hier.

Aus dieser Normenreihe sind für Industriedenkmale besonders interessant:

  • Erhaltung des kulturellen Erbes - Allgemeine Begriffe; Deutsche Fassung EN 15898:2011
  • Erhaltung des kulturellen Erbes - Zustandsaufnahme an beweglichem Kulturerbe; Deutsche Fassung EN 16095:2012
  • Erhaltung des kulturellen Erbes - Zustandserhebung und Bericht für das gebaute Kulturerbe; Deutsche Fassung EN 16096:2012
  • Erhaltung des kulturellen Erbes - Erhaltungsprozess - Entscheidungsprozesse, Planung und Umsetzung; Deutsche und Englische Fassung EN 16853:2017
  • Erhaltung des kulturellen Erbes - Leitlinien für die Verbesserung der Energieleistung von historisch, architektonisch oder kulturell wertvollen Gebäuden; Deutsche und Englische Fassung EN 16883:2017
  • Erhaltung des kulturellen Erbes - Integrierte Schädlingsbekämpfung (IPM) zum Schutz des kulturellen Erbes; Deutsche Fassung EN 16790:2016

Siebzehn DIN-EN-Normen (Originaltexte) sind als Taschenbuch erschienen.